Aufwand und Kosten beim Anlegen von Pflanzenlandschaften in Räumen mit Pflanzsystemen

Anlegen von Pflanzenlandschaften in Räumen mit Pflanzsystemen

Vor- und Nachteile der unterschiedlichsten Pflanzsysteme bei Verwendung für Pflanzenlandschaften in Räumen.

In Hydro Profi Line Systemen für Hydrokulturpflanzen:
Der Aufwand ist sehr gering und kostenreduzierend! Zum Erstellen von Pflanzenlandschaften ist nur noch ein Wasserbecken mit mindestens 15 cm Höhe nötig. Die Hydrokulturpflanzen werden mit Ihrem Kulturtopf nur noch in Hydro Profi Line Standsysteme oder Hydro Profi Line Spezialsysteme gehängt. Abschließend wird die Systemoberfläche nur noch mit Füllmaterial bedeckt und fertig ist die Bepflanzung. Bei Verwendung von Hydro Profi Line Mobilsystemen können die Pflanzen jederzeit und kinderleicht an jedem beliebigem Ort im Wasserbecken verschoben werden. 

Hydro Profi Line Systemen für Erdpflanzen:
Der Aufwand ist sehr gering und kostenreduzierend! Zum Erstellen von Pflanzenlandschaften ist nur noch ein Wasserbecken mit mindestens 15 cm Höhe nötig. Die Erdpflanzen werden mit Ihrem vorhandenen Kulturtopf nur noch in Hydro Profi Line Standsysteme oder Hydro Profi Line Spezialsysteme gehängt. Abschließend wird die Systemoberfläche nur noch mit Füllmaterial bedeckt und fertig ist die Bepflanzung. Bei Verwendung von Hydro Profi Line Mobilsystemen können die Pflanzen jederzeit und kinderleicht an jedem beliebigem Ort im Wasserbecken verschoben werden.

Hydrokultursystem:
Aufwendig und teuer! Zum Erstellen von Pflanzenlandschaften mit Hydrokulturpflanzen ist ein wasserdichtes Pflanzbecken in Höhe des Kulturtopfes der größten verwendeten Hydrokulturpflanze nötig. Bei zusätzlicher Verwendung von kleineren Hydrokulturpflanzen oder Bodendeckern sind zusätzliche wasserdichte Wannen in entsprechener Kulturtopfhöhe als Einsatzwannen nötig. Die Hydrokulturpfanzen werden  auf die Wannenböden mit Ihrem Kulturtopf und entsprechenden Wasserstandsanzeiger gestellt. Die restliche Inhaltsfläche der Pflanzbekcen wir mit Tongranulat befüllt. Sehr Material- und Zeitaufwendig.

Erdpflanzensysteme:
Aufwendig und teuer! Zum Erstellen von Pflanzenlandschaften mit Erdpflanzen ist ein wasserdichtes Pflanzbecken mit integriertem Überlauf in gewünschter Wasseranstauhöhe nötig. Das Beckenboden wird bis zur Höhe des Überlaufs mit Tongranulat befüllt. Anschließend wird das Tongranulat mit Flies abgedeckt auf das die Erdballen der Pflanzen gestellt wird. Die restliche Fläche im Becken wird mit Erde, gebrochenem Ton oder anderem Pflanzsubstrat befüllt. Bei Verwendung von Großpflanzen mit großem Wurzelballen ist bei einer gewünschten Zusatzbepflanzung mit kleineren Pflanzen eine Verwendung von zusätzlichen Einsatzbekcen zu empfehlen, da häufig die kapilare Funktion des Wasserspeicher nicht bis zur Wurzelfäche der Kleinpflanzen ausreichend ist. Besser geeignet Für Erdpflanzenlandschaften sind Becken mit offenem Erdkern. Hier wird auf einen Wasseranstau zum Bewässern der Pflanzen verzichtet. Die Bewässerung erfolgt hier regelmäßig per Hand oder einer automatischen Bewässerungsanlage. Die Bepflanzung wird mit Verwendung von gebrochenem Ton, Erde oder beliebigem Pflanzensubstrat ausgeführt. Beide Bepflanzungssysteme mit Anstauebene oder offenem Erdkern sind sehr Material-, Kosten- und Zeitaufwendig.

In Seramis gepflanzt:
Für Pflanzlandschaften in großen Becken nicht geeignet.

Erdpflanzen ohne System:
Für Pflanzlandschaften in großen Becken nicht empfehlenswert

 

Kommentare sind geschlossen.